Mailo, Maremmano Abruzzese, sucht Aufgabe

Mailo, Maremmano Abruzzese, geboren Ende 2017, gechipt, geimpft, kastriert. Dieser flauschige Riese (SH ca. 80 cm) sucht seiner Veranlagung gemäß Haus und Hof zum Bewachen, denn er braucht eine Aufgabe. Kleintiere wie Hühner oder Katzen sollten nicht vorhanden sein. Hündinnen sind kein Problem, bei Rüden läßt er sich nicht die Butter vom Brot nehmen. Wird er ignoriert, ignoriert er auch. Sympathie ist natürlich auch entscheidend. Er ist naturgemäß sehr wachsam und schlägt an, wenn er etwas hört oder sieht. So soll es ja auch sein. Er war testweise für ca. 4 Wochen bei einem Schäfer mit ca. 100 Schafen. Da der Schäfer jedoch nicht dauerhaft bei seinen Tieren war, hat er, als ihm langweilig wurde, einzelne Schafe getrieben. Verletzt hat er sie nicht. Er braucht definitiv Menschennähe. Er ist seinen Bezugspersonen gegenüber sehr anhänglich und gehorsam. Er kennt den Zwinger, in den er sich von selbst zurückzieht (Tür steht offen), mag aber auch gerne frei auf dem Grundstück laufen. Kinder mag er auch sehr gerne. Sie sollten standfest sein, so ab 10 Jahren aufwärts. Seine Erstbesitzer hatten ihn von einem Züchter in NRW gekauft. Leider kamen sie mit ihm nicht zurecht und suchten (bei Ebay-Kleinanzeigen) nach einem neuen Zuhause. Danach sollte er vorübergehend zu einer Pflegefamilie kommen, die ihn jedoch nur als Deckrüden benutzte. Danach wollten sie ihn schnell wieder zurück geben, was aber nicht möglich war. Sodann kam er hierher und geht fleissig jeder Nacht seinem Job als Nachtwächter nach. Das "Vanillewölkchen" ist nicht zum Schutz einer Schafherde geeignet, aber er schlägt an, wenn sich jemand fremdes Haus und Hof nähert. Demnach benötigt man keine Klingel :-) Ansonsten freut er sich über Besucher und holt sich von jedem seine Streicheleinheiten ab. Was Menschen angeht, ist er unkompliziert und sehr gut händelbar. Beim spazierengehen werden andere Hunde ignoriert. Das neue Zuhause sollte logischerweise in ländlicher Gegend sein. Herdenschutzhundallüren hat er nicht wirklich. Er gehört eher zur Fraktion Schmusebär.

Die Nickhautfollikel beidseits wurden schon mal operiert. Die OP wird allerdings noch einmal gemacht, bevor er in ein neues Zuhause zieht, da die Bläschen auf dem 3. Lid leider erneut aufgetreten sind. Das kann passieren, aber mit der zweiten OP sollten sie endgültig entfernt sein. Weitere gesundheitliche Einschränkungen wurden zum Glück nicht festgestellt. Er ist ein gesunder feiner Kerl, der auf der Suche nach einer Familie ist.

Er lebt seit 1,5 Jahren in der Nähe von 17389 Anklam mit weiteren Hunden zusammen, wo er besucht und kennengelernt werden möchte. Die Vermittlung erfolgt nach positiver Vorkontrolle, mit Vertrag und Gebühr. Bei Interesse senden wir gerne eine Selbstauskunft zu. Kontaktaufnahme per Email an zweitechancefuerhunde@gmx.de, oder telefonisch 015126888065 auch WhatsApp erbeten.

Ihre Einwilligung

Bei Kontaktaufnahme haben Sie die Datenschutzerklärung der Zweite Chance für Hunde e. V. gelesen und anerkannt und sind einverstanden, das die Zweite Chance für Hunde e. V. Sie mittels Telefon, E-Mail, Post, Whatsapp oder Social Media kontaktieren darf.
Mir ist bewusst, dass ich diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann. Wir setzen Sie davon in Kenntnis, dass durch den Widerruf der Einwilligung die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt wird.